Erfolgsgeschichten konsequent weiterschreiben: die Westfälische Pferdezucht

Seit über 100 Jahren definiert das Westfälische Pferdestammbuch e.V. in Münster-Handorf eine der erfolgreichsten Pferderassen für die reiterliche Nutzung von Pferden im Spitzensport, im Amateursport und in der freizeitlichen Nutzung. Die permanente und strenge Zuchtselektion wird in jedem Jahr durchgeführt und immer wieder neu an die kommenden Herausforderungen im globalen Pferdesport und den Bedürfnissen der Reiter, Züchter und Pferdefreunde angepasst.

So hat die stetige Weiterentwicklung wiederholt neue Maßstäbe gesetzt – z.B. mit Vize-Olympiasieger Damon Hill NRW und der Mannschaftsweltmeisterin Balla Rose im Dressursport, und auch im internationalen Spitzenspringsport sind Pferde aus westfälischer Zucht weithin bekannt wie der Weltcupsieger Cornet d'Amour und der WM-Teilnehmer Cornado I NRW. Und weil der Weg vom jungen Hoffnungsträger zum Spitzensportler in Westfalen bekanntlich nicht weit ist, wird auch die nächste Fohlen- und Jungpferdekollektion am Auktionsplatz Münster-Handorf schon bald seine eigene Erfolgsgeschichte schreiben.

Mit der Betreuung von über 30 Pferderassen bietet das Westfälische Pferdestammbuch eine Heimat für Züchter unterschiedlichster Ausrichtungen, die mit dem Know-How vom Ehren- und Hauptamt vollumfänglich betreut werden können. Speziell in der Zucht Deutscher Reitponys stellen die Züchter im Westfälischen Pferdestammbuch mit Stolz das größte und erfolgreichste Reitponyzuchtgebiet der Welt dar. Somit kommen auch die Maßstäbe für den Jugend-Turniersport aus Westfalen, hier wo die Ponyzucht und der Nachwuchssport aufgrund des Standortvorteils ideal miteinander kombinierbar sind.