Erfolgreiche Fohlen-Auktion im Rahmen der DAM

Verkaufsquote von über 90 Prozent in Münster-Handorf

Preissliste OnLive Fohlen-Auktion DAM

Münster: OnLive fand in diesem Jahr die Westfälische Fohlen-Auktion im Rahmen der Laub Immobiliengruppe Deutsche Amateur Meisterschaft in Münster-Handorf statt. 25 westfälische Nachwuchshoffnungen präsentierten sich dem Publikum. Geboten wurde sowohl live vor Ort als auch online. Zum Durchschnittspreis von 7.793 Euro wechselten 23 Fohlen den Besitzer.

Zum dritten Mal veranstaltete das Westfälische Pferdestammbuch anlässlich der Laub Immobiliengruppe Deutsche Amateur Meisterschaft eine Fohlen-Auktion. Erstmalig wurde diese OnLive durchgeführt. So konnten die Kunden sowohl live vor Ort als auch online zu Hause Gebote abgeben. Neun Mal fiel der virtuelle Hammer zu Gunsten von Kunden vor dem Bildschirm.

Besonders hoch in der Gunst der Kunden des Westfälischen Pferdestammbuchs standen am heutigen Abend die Stutfohlen. Sowohl unter den dressur- als auch unter den springbetonten Fohlen erzielte ein Stutfohlen den höchsten Preis. Begehrteste Offerte des Abends war mit der Kopfnummer 3 Complete Lovely. Die Tochter des Cornet Obolensky entspringt der Zucht von Editha Ludewig aus Warendorf. Der Vollbruder der Schimmelstute avancierte 2020 ebenfalls zur Preisspitze auf der Westfälischen Fohlen-Auktion auf Gut Ising. Mutter London Night v. Lasino ist turniersportlich erfolgreich vorgestellt worden. Zahlreiche hocherfolgreiche Springpferde entspringen diesem Mutterstamm. Bei 16.000 Euro fiel der Hammer von Auktionator Thomas Münch. Am Telefon sicherten sich Kunden aus Irland diese vielversprechende Zukunftshoffnung.

Zum teuersten Fohlen mit dressurbetontem Pedigree avancierte gleich die Kopfnummer 1. Vergissmeinnicht v. Vaderland/Ampere (Z. u. Ausst.: Noortje Radstake, Niederlande) erweckte die Aufmerksamkeit von Kunden vor Ort und online. Die Fuchsstute aus dem Mutterstamm der erfolgreichen Vollbrüder Welt Hit I bis VI wurde am Ende für 14.500 Euro online zugeschlagen.

Mit den 23 verkauften Fohlen erzielte das Westfälische Pferdestammbuch am heutigen Abend einen Gesamtumsatz von 179.250 Euro. Über 90 Prozent der angebotenen Nachwuchshoffnungen wechselten zu einem Durchschnittspreis von 7.793 Euro den Besitzer. Fünf der verkauften Fohlen werden in einigen Jahren ihre Karrieren außerhalb von Deutschland beginnen. Mit dieser Fohlen-Auktion ist die Fohlen Saison 2022 in Münster-Handorf endgültig beendet. 365 Fohlen wurden in diesem Jahr zu einem Durchschnittspreis von 10.618 Euro in Westfalen verkauft. Somit konnte das Westfälische Pferdestammbuch die Zahlen aus dem Vorjahr halten.