Springbetonte Youngster und Zuchtstuten in Westfalen begehrt

Hohe Verkaufsquote auf Westfälischer Online-Auktion

Preisliste 57. Online-Auktion für springbetonte Youngster und Zuchtstuten

Münster: 18 springbetonte zweijährige sowie neun tragende Zuchtstuten standen am heutigen Abend beim Westfälischen Pferdestammbuch zum Verkauf. 81 Prozent dieser wechselten den Besitzer. Insgesamt setzte das Westfälische Pferdestammbuch dabei 221.500 Euro um. Beliebtester Youngster war ein Sohn des Dakar VDL/Hors la Loi II, der seinen neuen Besitzern 23.000 Euro wert war. Zum Zuschlagspreis von 10.000 Euro war eine Tochter des Cornet Obolensky die teuerste Zuchtstute.

Auf den teuersten Youngster musste an diesem Abend nicht lange gewartet werden. Gleich mit der Nummer 1 avancierte Patrick zur Preisspitze. Der Sohn des Dakar VDL/Hors la Loi II (Z.: G. Popken, Niederlande; Ausst.: Daniela Brink, Neuenkirchen) weckte internationales Interesse. Der talentierte Schimmelhengst wird zum Zuschlagspreis von 23.000 Euro die Reise nach Australien antreten. Ebenfalls die 20.000 Euro-Markte knackte der Diaron/Chacco-Blue-Sohn mit der Kopfnummer 8. Dia Chacco (Z.: Markus Hillemeier, Delbrück; Ausst.: PFERD24 GmbH, Lienen) entspringt einem hocherfolgreichem Mutterstamm, der bereits das für Belgien startende CSI4* erfolgreiche Springpferd Domenco hervorbrachte. Nach einem spannenden Bieterduell zwischen Großbritannien und der Ukraine wechselte er zum Zuschlagspreis von 20.000 Euro in ukrainischen Besitz. Mit einem Gesamtumsatz der 16 verkauften Youngster von 177.250 Euro investierte die international interessierte Kundschaft durchschnittlich 11.078 Euro in ihren zukünftigen Parcoursaspiranten. Die Hälfte der verkauften Pferde wird ihre Karrieren außerhalb von Deutschland beginnen.

Neun tragende Zuchtstuten komplettierten das Lot dieser Online-Auktion. Tragend von erfolgreichen Vererbern erwarten sie alle ein Fohlen für 2023. Höchste Begehrlichkeiten weckte hier mit einem Zuschlagspreis von 10.000 Euro Cornetta (Z.: Heinz-Josef Beermann, Ladbergen; Ausst.: Annette Beermann, Ladbergen) mit der Kopfnummer 20. Die vierjährige Schimmelstute v. Cornet Obolensky/Stakkato ist für 2023 tragend von Meganus PS. Von den angebotenen Zuchtstuten wechselten sechs den Besitzer. Vier dieser werden ihre Fohlen im kommenden Jahr im Ausland zur Welt bringen. Mit einem durchschnittlichen Zuschlagspreis von 7.375 Euro erwirtschafteten sie einen Umsatz von 44.250 Euro.

Für die Dressurpferdefans wird es in einer Woche spannend. In einer weiteren Online-Auktion stehen 29 zweijährige, dressurbetonte Reitpferde sowie vier tragende Zuchtstuten zum Verkauf. Gebote auf das qualitativ hochinteressante Lot können vom 10. bis 14. November abgegeben werden. Fotos und Videos der angebotenen Pferde sind bereits online unter onlineauction.westfalenpferde.de einsehbar.