Westfälische Ponyfohlen

Pony- und Spezialrassefohlen in Westfalen versteigert

Preisliste 31. Online-Auktion Pony- und Spezialrassefohlen

Münster: Zum zweiten Mal veranstaltete das Westfälische Pferdestammbuch eine Online-Auktion für Pony- und Spezialrassefohlen. Zwölf Reitpony- und vier Islandponyfohlen standen am heutigen Abend zum Verkauf. Zwölf der 16 angebotenen Offerten konnten an neue Besitzer vermittelt werden. Im Durchschnitt kosteten die verkauften Fohlen 4.125 Euro.

Um den Ponyzüchtern und -käufern eine gesonderte Plattform zu bieten, veranstaltete das Westfälische Pferdestammbuch zum zweiten Mal eine Online-Auktion nur für Reitpony- und Spezialrassefohlen. Die Möglichkeit ihre Fohlen in der Online-Auktion anzubieten, wurde von den Züchtern gut angenommen. Das Lot umfasste 16 hochinteressante Zukunftshoffnungen. Neben zwölf Reitponyfohlen standen vier Islandponyfohlen im Angebot.

Von den angebotenen Fohlen konnten insgesamt zwölf einen neuen Besitzer finden. Mit einem Umsatz von 49.500 Euro kosteten die verkauften Fohlen im Durchschnitt 4.125 Euro. Zwei der verkauften Fohlen werden die Reise ins Ausland antreten.

Besonders die Stutfohlen hatten es den Ponykäufern angetan. Beliebteste Offerte war mit der Kopfnummer 15 Daylight. Die Tochter des Dallmayr K/FS Champion de Luxe (Z.: Werner Berensmeyer, Oelde; Ausst.: Johannes Feldmann, Everswinkel) wechselte für 6.750 Euro den Besitzer. Ihre Mutter, St.Pr.St. Chakira war Endring fünfte der Westfälischen Elite-Schau und sammelte Platzierungen in Dressur- und Springprüfungen. Großmutter St.Pr.St. Diana ist die Mutter von den bis zur Klasse M erfolgreichen und gekörten Hengsten Jil´s Jungle Prince und Lagos. Aus diesem Mutterstamm entspringen zahlreiche weitere gekörte Hengste und erfolgreiche Sportponys.

Mit der Kopfnummer eins sicherte sich gleich die erste Offerte den höchsten Zuschlagspreis unter den angebotenen Hengstponyfohlen. Adonis B v. A kind of Magic/Campari (Z. u . Ausst.: Walter und Heidi Bergmann, Goch) wechselte für 4.500 Euro den Besitzer. Großmutter Marisca v. Condor ox brachte den Bundeschampionatsteilnehmer Validos´s Gentleman v. Valido der in Dressurprüfungen bis zur Klasse L hochplatziert war.

Von den drei verkauften Islandponyfohlen konnte eins erfolgreich an Kunden in die USA vermittelt werden. Fídelíus von der Feenhöhe v. Fláki fra Lysholm/ Demantur frá Sauðárkróki (Z. u. Ausst.: Islandpferdegestüt Feenhöhe, Gütersloh) wird zum Zuschlagspreis von 3.000 Euro die Reise über den großen Teich antreten.