Westfälische Fohlen-Auktion in Münster-Handorf am 25. und 28. Juli 2018

Rund 150 spring- und dressurbetone Reitpferde- und Reitponyfohlen werden auch in diesem Jahr vor herrlicher Kulisse während der Westfalen Woche am 25. Juli (springbetone Fohlen) und 28. Juli 2018 (dressurbetone Fohlen, Reitponyfohlen) präsentiert und versteigert. 

Weitere Infos finden Sie zu gegebener Zeit auf dieser Seite.

 


 


Die Westfälische Fohlen-Auktion 2017 anlässlich der Westfalen-Woche endete mit einem hervorragenden Ergebnis.
 
Die Fohlen erwirtschafteten einen Gesamtumsatz von 1.100.500 €.

Viel umjubelte Preisspitze wurde der ganggewaltige Sohn des Sir Heinrich mit der Kat.-Nr. 110. Um den aus einer Ehrenstolz-Mutter gezogene Braune entwickelte sich ein spannendes Bieterduell. Am Ende schlug Auktionsleiter Bernd Richter den bei Rebekka Brak in Verl gezogene Hengst mit dem schönen Namen "Schlaumeier" für 100.000 € zu.

Mit 52.000 € zweitteuerstes Fohlen war ebenfalls ein Sohn des Sir Heinrich aus einer Foundation-Mutter. "Sir Elton" stammt aus der Zucht des Schermbeckers Dirk Lohmann. Für ein Hengstfohlen mit dem Namen "Gabalier" von Goldberg/Rock Forever I (Z.: Hartmut Ahmann, Westerkappeln) wurden 24.000 € bezahlt.

Mit 12.000 € war das Stutfohlen "Calgary" v. Cornet Obolensky/C-Indoctro der Zhaskiv Equestrian aus der Ukraine teuerstes Springfohlen.

Die 13 Reitponyfohlen erwirtschafteten einen Umsatz von 59.100 €. Hier war das Palomino-Hengstfohlen "Atomic Bomberman" v. A new Star I/FS Champion de Luxe (Z.: Alicia Mengelkamp, Lippetal) mit 10.000 € das Spitzenfohlen.